Herzlich Willkommen im Projekthaus

 Das Wichtigste in Kürze:

  News
24.04.2017 10:55

29.4. | 16 Uhr | Abschied vom Qualifizierungsprojekt für geflüchtete Menschen

Ab 16 Uhr | Essen | Kurzfilme | Musik | uvm...

Unglaublich, aber wahr! Tschüß Qualiprojekt!
Das Qualifizierungsprojekt des Projekthauses Potsdam geht nach 9 Jahren zu Ende. In mehreren Projektphasen hatten geflüchteten Menschen die Möglichkeit sich über ein breites Kursangebot und unterschiedliche Veranstaltungen weiterzubilden. Neben dem klassischen Deutschunterricht konnten sich geflüchtete Menschen im Werkhaus mit der Verarbeitung von Ton, Textilien und Holz vertraut machen. Zudem verzierten die Computer-, Video- und Medienkurse das Programm des Projekthauses. Doch nicht nur das umfangreiche und vielschichtige Kursangebot war Teil des Integrationsprojekts, sondern auch die regelmäßig stattfindenden Themenabende. Einerseits boten die Themenabende lebensnahe Einblicke in Situation von bestimmten Ländern und andererseits wurden aktuelle politischen Themen aufgegriffen. Der Kampf um die Stadt Aleppo in Syrien, die Instrumentalisierung von Kindersoldaten in Somalia oder die Fluchtroute aus dem Kongo waren genauso Thema, wie die Auseinandersetzung mit der Traumatisierung durch die Flucht oder die Motivation für das Engagement von Willkommensinitiativen.

Doch auch die konkrete Stadteilarbeit lag dem Projekthaus Potsdam und dem Verein INWOLE am Herzen. So wurde im Rahmen des „Dinner for all“ in unterschiedlichen Unterkünften mit den dort lebenden Menschen gemeinsam gekocht. Oft entstanden persönliche Kontakte, die teilweise zu Freundschaften wurden. Einige Menschen begleiteten das Projekt bis in die letzte Phase und standen immer mit einer helfenden Hand zur Seite. So wurden ehemalige TeilnehmerInnen zu KursleiterInnen.

Die Ausbildung von Multiplikator*innen war ein wichtiges Ziel des Projektes, um auch nachhaltig in die bestehenden Strukturen hinein zu wirken. Nun neigt sich das Projekt, welches zum Schluss unter dem Projektnamen Integration Plus agierte, dem vorläufigen Ende zu.

Wir danken allen HelferInnen, Unterstützer*innen, Mitarbeiter*innen, Kooperationspartner*innen und natürlich Freund*innen für ihr tatkräftiges Engagement.
Deshalb wollen wir am Samstag, den 29.04.2017, ab 16 Uhr im Projekthaus Potsdam gemeinsam feiern und dem Projekt einen gebührenden Abschied schenken.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen!



  News
03.04.2017 10:32

19.4. | 20 Uhr | Filmabend | alphabet

alphabet artwork kinoplakat

Erwin Wagenhofer begreift das Thema „Bildung“ sehr viel umfassender und radikaler, als dies üblicherweise geschieht. Fast alle Bildungsdiskussionen sind darauf verkürzt, in einem von Konkurrenzdenken geprägten Umfeld jene Schulform zu propagieren, in der die Schüler die beste Performance erbringen. Wagenhofer hingegen begibt sich auf die Suche nach den Denkstrukturen, die dahinter stecken. Was wir lernen, prägt unseren Wissensvorrat, aber wie wir lernen, prägt unser Denken.

Nach WE FEED THE WORLD und LETS MAKE MONEY ist ALPHABET der abschließende Teil einer Trilogie, der die Themen der beiden vorherigen Filme nochmals aufgreift und wie in einem Brennglas bündelt.

ALPHABET ist Erwin Wagenhofers bisher radikalster Film. mehr dazu ...

 Eintritt frei!



  Werkhaus
02.04.2017 10:29

ab 5.05. | Nähworkshops

„vergissmeinnicht“: Upcycling-Nähprojekt startet am 5. Mai 2017
rucksakko
In Kooperation mit dem Young Caritas Berlin, Brandenburg und Vorpommen bieten wir freitags 16-19 Uhr Nähworkshops für alle Interessierten an.

„vergissmeinnicht“ verbindet soziales Engagement und kreatives Schaffen miteinander. Wir wollen bewusster mit Materialien umgehen und uns sozial engagieren.

... hier weiterlesen!

Tags: ,

  News
28.03.2017 16:05

26.4.-30.4. | Smartphone-Videoworkshop | Beyond Katzenbilder!

DachbewohnerAlles könnte so einfach sein. Ist es aber nicht. Denn eine Kamera ist keine Dokumentarfilmer*in und Footage (Filmmaterial) ist noch kein Film. In einem 5-tägigen Videoworkshop im Potsdamer Projekthaus werden wir deshalb zusammen einen Dokumentarfilm konzipieren, drehen und schneiden und dabei nur solche Technik verwenden, die ihr ohnehin meist bereits zur Verfügung habt: Smartphone, Laptop, Klebeband, Kinderknete und freie Software. Entlang dieser praktischen Arbeit werden wir einen tiefen Einblick in das Filmhandwerk gewinnen. Was jetzt noch wie „Bahnhof“ klingt, wird nach 5 Tagen gesichertes Wissen sein: Fahrten, Einstellungsgrößen, Achsensprung, Techniken der Interviewführung, Subclips, Farbkorrektur und Vieles mehr. Hier findet ihr alle Informationen!



  News
06.03.2017 15:17

18.3. | VIDEO TRAINING für MIgrant*innen | Grundlage + Drehen + Schneiden

04./18. März 2017 | von 11 bis 19 Uhr | kostenfrei | im Projekthaus Potsdam
Video Training
Über den Kurs  In dem zweiteiligen Workshop werdet ihr alles erfahren, was ihr für das Erstellen eines eigenen Videos braucht. Am ersten Projekttag werden euch die technischen Grundlagen des Filmens beigebracht: Wie funktioniert eine Kamera? Wie funktioniert Film? Was ist bei der Verarbeitung zu beachten? Wie schneide ich einen Film? Der zweite Tag widmet sich der künstlerischen und organisatorischen Seite des Hobbyfilmens. Was ist ein Storyboard? Wie erzähle ich eine Spannende Geschichte? Was ist Bildkomposition? Wie drücke ich Gefühle im Film aus? Was ist bei der Planung zu beachten?  hier mehr...

 



  News
05.03.2017 10:44

18.3. | Recht auf Blei­ben-Demo | Auf­ruf der Uhlandstraße-24

Die Zu­kunfts­aus­sich­ten für im­mer grö­ßere Teile der Welt­be­völ­ke­rung sind ir­gendwo zwi­schen Sub­sis­tenz­land­wirt­schaft und Bür­ger­krieg an­ge­sie­delt. Die Flucht da­vor kann nur ein Ziel ken­nen: in die Zen­tren der ka­pi­ta­lis­ti­schen Wirt­schaft; da­hin, wo man hof­fen kann, noch et­was mehr als das nackte Über­le­ben zu fin­den.

Un­ter die­sen Be­din­gun­gen heißt Ab­schie­bung und Ab­schot­tung Mas­sen­mord, ob auf dem Mit­tel­meer, der Ägäis oder in den La­gern Grie­chen­lands und in der li­by­schen Wüste, ob vor Zäu­nen und Mau­ern oder auf den ver­schnei­ten Stra­ßen des Bal­kans, ob auf ei­ner Müll­kippe im Ko­sovo oder in den Slums von La­gos. hier weiterlesen



  Werkhaus
28.02.2017 08:58

9.6.2017 | MEDIA TRIKE Festival

Der furiose Höhepunkt eines außergewöhnlichen Projektes!

Jetzt wollen wir in einem großen gemeinsamen Festival zeigen, wie ökologische Mobilität, kreative und solidarische Mediennutzung sowie selbstbestimmte Integration in Potsdam aussehen kann.

 

MG 0556 2 web

... hier weiterlesen!

Tags: , ,

  News
25.01.2017 08:31

25.2. | Computertraining | Von Bits und Bytes - vom Plakat zum PDF

25. Februar 2017 | 10 bis 17.30 Uhr | Projekthaus Potsdam | kostenfrei

Über den Kurs
In diesem Kurs werden wir uns mit Grundlagen der PC-Nutzung bis zur Erstellung von Plakaten beschäftigen. So es die Zeit erlaubt, werden wir auch die Unterschiede zu Flyern erörtern und uns PDF und andere Formate anschauen. Um den Einstieg zu erleichtern werden wir – so Interesse besteht – ein bisschen in die seichteren Tiefen der Informationstechnologie eintauchen, wodurch im Laufe des Kurses einiges klarer werden dürfte.

hier mehr...

Flyer_pdf



  News
24.01.2017 11:32

Das Werkhaus sucht Mitstreiter*innen

 bereiche_2.jpg

Helfende Hände gesucht!

Liebe Fahrrad-Freund*innen, liebe Tüftler*innen und Handwerker*innen,

im Werkhaus Potsdam in Babelsberg suchen wir freundliche, aufgeschlossene und handwerklich geschickte Mitstreiter*innen, die Lust haben anderen Menschen auf gleicher Augenhöhe zu begegnen, die für Schraubaktionen gelegentlich wie regelmäßig Zeit spenden und bei dem Betrieb unserer Selbsthilfewerkstatt unterstützen möchten. weiterlesen

 



  News
24.01.2017 10:24

Videoworkshop mit dem Filmkollektiv Kameradist*innen!

Liebe Menschen,

wir haben die Möglichkeit mit dem Berliner Filmkollektiv der Kameradist*innen einen mehrtägigen (vielleicht einwöchigen) Videoworkshop durchzuführen. Die Idee ist es, Menschen aus linken Projekten zu empowern, Video für die Vermittlung ihrer politischen Arbeit einzusetzen. Dabei sollen allerdings nur solche technischen Mittel verwendet werden, die ohnehin bei euch meist vorhanden sind. Also eben kein besonderes Equipment, sondern Smartphone, Laptop, Strippe, Klebeband usw. Es wäre toll, wenn ihr uns mal Rückmeldung geben könntet, für wen von euch aus Potsdam/Umland/Berlin das interessant wäre.


Dauer, Zeiträume, Einzelheiten – all das klären wir dann zusammen mit euch. Im Augenblick wollen wir uns nur erst mal einen Überblick über euren Bedarf verschaffen.

Bei Interese, lest Euch doch mal den Ankündigungstext  durch und gebt uns dann Bescheid.

Bildschirmfoto vom 2016 04 07 120927

Danke und herzliche Grüße.